Eine Plattform für europäische Projekte

Die Auftaktveranstaltung von Europahaus und Club 3 Popoli vom 02.06. zum Thema: „Alpen- Adria – Region: Gemeinsamer Lebens- und Wirtschaftsraum“ informierte über rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen grenzübergreifender Aktivitäten. Als Gegengewicht zur „fernen“ EU muss Europa in vielen kleinen Schritten von unten gestärkt werden. Da es ja in Kärnten bereits eine Vielzahl von Partnerschaften auf Gemeinde- und Vereinsebene gibt, wäre ein Vorschlag, alle diese Initiativen auf einer gemeinsamen Plattform zu publizieren. Dies würde die gegenseitige Vernetzung stärken, aber auch der Kärntner Bevölkerung verdeutlichen, wie sinnvoll (im ökonomischen und kulturellen Sinne) unsere Lage am Schnittpunkt dreier Kulturen genutzt wird!

Dr. Eva Mayerthaler
Klagenfurt

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.