Wohin geht die Reise?

Vor 30 Jahren wurde der „Club Tre Popoli“ gegründet, um als zivilgesellschaftliche Organisation Respekt, Verständnis und Kooperationen zwischen den Menschen der Regionen am Schnittpunkt des slawischen, romanischen und deutschen Kulturraums zu fördern. Aus diesem Anlass haben wir WegbegleiterInnen aus der Alpen-Adria-Region gebeten, uns ihre Sicht der Gegenwart und Zukunft ihres Lebensraumes zu schildern. Herausgekommen ist eine Sammlung von Texten unterschiedlichster Art, von persönlichen Eindrücken über literarische Betrachtungen bis hin zu politischen Visionen, geschrieben von VertreterInnen aus Kunst, Journalismus, Wissenschaft, Kirche, Politik und Wirtschaft. Eine Festschrift, die – ganz im Sinne des „Club Tre Popoli“ – unterschiedlichste Ansichten und Meinungen in sich vereint und zur Diskussion anregt.

Die Autoren im Überblick:

Manfred Brauneis, Erhard Busek, Alfred Goubran, Peter Kaiser, Miha Kampuš, Egon Kapellari, Jože Kopeinig, Wilhelm Kues, Johannes Maier, Alexander Mann, Eva Masel, Danijela Mišić, Peter Plaikner, John Patrick Platzer, Miro Polzer, Adolf Rausch, Mario Rausch, Eva Maria Reisenhofer, Jana Revedin, Artur Roßbacher, Günther Schatzdorfer, Kathrin Stainer-Hämmerle, Michael Stavarić, Bertram Karl Steiner, Charles Steiner, Iris Strasser, Marino Vocci, Walter Wratschko

 

cover_c3p_druck

Buch bestellen

7 + 3 =