Wo ich wohne bist du Niemand

Heimat/Identität

Für den Autor Alfred Goubran („Der gelernte Österreicher“, Wien 2013) ist Identität die Voraussetzung für Kultur und Heimat. Nicht als Begriff oder „gedachte Zugehörigkeit“, sondern als gelebter Wert. So  wertet Goubran den Nationalismus bereits als ein Symptom der „gebrochenen Identität“ – wo im Alltag die gelebten Werte durch Vorstellungsziele ersetzt werden mit denen man sich „identifiziert“.
Die Frage, ob Identität heute noch möglich ist oder längst durch Identifizierung ersetzt, ist deshalb eine essentielle. Ihr wird in dem vorliegendem Buch auf vielfältige Weise nachgegangen: Poetische  Fragmente, Erzählungen, Beschreibungen, Dialoge, Fabeln umkreisen das Fragen nach Identität, Heimat, Herkunft, Ort. Oft haben die Photos dokumentarischen Charakter, dann wieder verweist der Text auf  das Bild und umgekehrt oder sie ergänzen sich, bilden eine Symbiose. Doch sind die Photos nie illustrierend und der Text ist nie erklärend. Beide künstlerischen Ausdrucksformen bleiben dem Bild und dem  Bildhaften verpflichtet.

Erscheinungstermin Frühjahr 2015

 

Wir danken der Kulturabteilung Klagenfurt am Wörthersee, dem Land Kärnten und der Alpen-Adria Galerie Klagenfurt am Wörthersee für Ihre Unterstützung bei diesem Projekt!

Zahlreiche Publikationen, zuletzt: Ort, Erzählungen, Wien 2010; AUS., Roman, Wien 2010; Kleine Landeskunde, Essai, Wien 2011; Der gelernte Österreicher, Idiotikon, Wien 2013; Durch die Zeit in meinem Zimmer, Roman, Wien 2014. Seit 2010 betreibt er das Musikprojekt [goubran]. Im April 2014 erschien das erste Album Die Glut.

heimat_identitst_neu

Buch bestellen

10 + 15 =